Die Optischen Technologien sind eine der wichtigsten Schlüsseltechnologien und Innovationstreiber des 21. Jahrhunderts. Aus unserem Alltag ist ihr Einsatz beispielsweise als Scanner im Handel kaum noch wegzudenken. Als Querschnittstechnologie ist sie in fast allen Branchen präsent: im Fahrzeug- und Maschinenbau, bei Medizinprodukten bis hin zur Informations- und Kommunikationstechnologie.

Wettbewerb findet heute sowohl regional, national als auch international statt. Ressourcen von kleinen- und mittelständischen Unternehmen sind endlich – das Themengebiet der Optischen Technologien komplex.

Als Fachgruppe unterstützen wir Sie mit unserem ganzen Know-how. Unsere Mitglieder sind ausgewiesene Experten ihres Fachs. Viele erfolgreich durchgeführte Projekte sind der Beweis. So beispielsweise das bundesweite Verbundprojekt „Laser 2000 – Erprobungs- und Beratungszentren“ in dem Aktivitäten und Strategien entwickelt wurden. Schon 2005 wurde die Studie „Optische Technologien im Handwerk“ unter Koordination des tibb veröffentlicht. Sie zeigt das Potenzial und fordert die verstärkte Integration angepasster Inhalte in die Berufsausbildung und die bundesweite Sensibilisierung der KMU in den relevanten Gewerken.

Werden auch Sie Teil der Fachgruppe Optische Technologien. Nutzen Sie das Expertenwissen und bringen Sie Ihre Fragen, Inspiration und Ihr Wissen ein.

Wir fördern und koordinieren die Beteiligung unserer Mitglieder an neuen Projekten. Lesen Sie mehr über unsere aktuellen und abgeschlossenen Projekte:

Studie: „Optische Technologien im Handwerk“

Optische Technologien in der Bildung: „Kindergartenprojekt Faszination Licht“

 

Ihr direkter Draht zu uns:
Dr.-Ing. Friedhelm Fischer
Tel.: +49 261 398-511
Fax: +49 261 398-988
E-Mail: info@tibb-ev.de

und

Dipl.-Phys. Udo Albrecht
Tel.: +49 261 398-541
Fax: +49 261 398-988
E-Mail: info@tibb-ev.de