Der Verein

Unser Herz schlägt für junge Technologien. Über 100 Experten aus Hersteller- und Anwenderunternehmen, Handwerk, Kammern, Bildungsträgern, Verbänden, Forschungseinrichtungen und Hochschulen bringen ihr Know-how aktiv in unser Netzwerk ein.

Technologie erklären und komplexe Zusammenhänge zielorientiert und schnell auf die Praxis zu übertragen und für Sie nutzbar zu machen, ist unser Markenzeichen.

berufliche bildung
Fachgruppen

Fachgruppen

Lasertechnik / Optische Technologien:

Ihr berufliches Zuhause sind die Optischen Technologien. In dieser Fachgruppe treffen Sie auf echte Experten, die gerne ihr Wissen mit Ihnen teilen. Profitieren Sie durch gemeinsames Know-how und gemeinsame Projekte vom bundesweiten Kompetenznetzwerk.

Kunststofftechnik:

Ein Schwerpunkt dieser Gruppe ist die anwendungsoptimierte Nutzung der besonderen Eigenschaften innovativer Kunststoffe zur Entwicklung neuer Produkte. Nutzen Sie das Wissenspotenzial des tibb-Netzwerks.

Feinmechanik und Optik:

Regelmäßige Veranstaltungen, Messebeteiligungen, Erfahrungsaustausch und noch viel, viel mehr, bietet Ihnen diese Fachgruppe. Treffen Sie auf ein aktives Netzwerk, das schon seit 1891 für Technologietransfer steht.

Neue Materialien

Energieeffizienz und Ressourcenschonung stehen im Fokus. Helfen Sie mit Ihrer Kompetenz, die Zukunft zu gestalten.

Forschungsförderung

Profitieren Sie von Hinweisen auf aktuelle Förderprogramme, von Tipps zur Navigation durch den Förderdschungel und vom gegenseitigen Erfahrungsaustausch.

Künstliche Intelligenz

Das Thema Künstliche Intelligenz (KI) ist vielschichtig. tibb e.V. möchte bei der Orientierung dieses komplexen Themenfeld unterstützen und als Ansprechpartner dienen. Wir werden Ihre Fragen gerne beantworten, egal worum es geht.

Fachgruppen

Regionalverband Nord

Profitieren Sie von den kurzen Wegen und besten Kontakten für Ihren beruflichen Austausch. Wir sind Ihre erste Anlaufstelle, wenn Sie aus Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein kommen.

Regionalverband Nord

hamburg-832451_1920
hifas

HIFAS

Bevor Sie lange nach dem richtigen Schneidverfahren für Ihre Anwendungen suchen: Unser erprobtes System HIFAS bringt Sie mit nur wenigen Eingaben direkt ans Ziel. Gleich ausprobieren. Die Nutzung ist kostenfrei.

HIFAS

tibb Shop

Mit unseren umfangreichen Materialien zu den jungen Technologien sind Sie immer up to date. In unserem tibb Shop finden Sie Unterrichtsmedien, Demonstrationskoffer und kostenfreie Studien.

Tibb Shop

tibb shop
News

Jahreshauptversammlung 2021

Erstmals hat Jahreshauptversammlung des tibb e. V. online stattgefunden – Vorstand bestätigt und zur Verjüngung erweitert – Jubiläumsveranstaltung im Frühjahr 2022

Bei der 21. Jahreshauptversammlung des tibb e. V., die am 20. Mai 2021 erstmals als reine online-Veranstaltung durchgeführt wurde (*), standen unter anderem die Berichte des Vorsitzenden sowie des Schatzmeisters und die turnusmäßige Entlastung, Auflösung und Neuwahl des gesamten Vorstandes unseres Vereins auf der Tagesordnung. Ablauf und Form der Versammlung sowie das Wahlprozedere entsprachen den Präsenzversammlungen der Vorjahre. Nach den Berichten des Vorsitzenden und des Schatzmeisters bestätigten die Kassenprüfer eine ordnungsgemäße Verwaltung der Vereinsmittel, Schatzmeister sowie Gesamtvorstand wurden einstimmig entlastet und erhielten Dank für die tadellose Vereinsführung.

Zur Neuwahl des Vorstandes wurden neben den Mitgliedern der vorherigen Periode als Erweiterung zwei neue Kandidaten vorgeschlagen und gewählt. Die Erweiterung leitet die mittelfristig angestrebte geordnete Verjüngung des Vorstandes ein.

Der tibb e. V. wurde Ende 2001 gegründet. Somit können wir in diesem Jahr auf 20 Jahre Vereinsarbeit zurückblicken. Aufgrund der noch bestehenden Coronabeschränkungen und der in der Regel ungünstigeren Wetterbedingungen im Herbst wollen wir das Jubiläum mit zweitägigen Festprogramm rund um die nächste Jahreshauptversammlung im Frühjahr 2022 in Hamburg begehen. Vorstandsmitglied Werner Krassau übernimmt die Planung und Organisation.

(*) Das Gesetz zur Minderung der Folgen der Corona-Pandemie ermöglicht es Vereinen zunächst bis Ende 2021, die erforderlichen Sitzungen und Abstimmungen online abzuhalten, auch wenn dies nicht explizit in der Vereinssatzung geregelt ist.